Wenn auch Sie sich den Großteil Ihrer Zeit im Büro aufhalten, sollten Sie seinem Beleuchtungskonzept ganz besondere Aufmerksamkeit schenken. Ein ganzheitliches System, das Wert auf Design und höchste Lichtqualität legt, passt sich optimal Ihren jeweiligen Sehaufgaben und Tätigkeiten an. Normen, die Beleuchtungsstärken vorschreiben, können uns als Richtwerte Orientierung geben, doch Lichtsituation, Leuchtenhöhe, Lichtfarbe und das Verhältnis von direktem und indirektem Licht sollten immer an das ganz persönliche Empfinden des Benutzers angepasst werden.

Zeitgemäße Lichtplanung fürs Büro

Je nach räumlichen Gegebenheiten kann mit Pendelleuchten von der Decke oder mit Stehleuchten gearbeitet werden. Wichtig ist, dass die Lichtaustrittsfläche über dem Arbeitsbereich positioniert ist. Für Bürotätigkeiten optimal ist eine durchschnittliche Beleuchtungsstärke von 500lx auf der Tischflächenoberkante.

Keine Kompromisse bei der Lichtqualität

Je länger Sie sich täglich in einem Bereich aufhalten, desto wichtiger sollte Ihnen die Qualität der dortigen Lichtquellen sein. Körper und Psyche des Menschen werden unmittelbar von der Art und Qualität des Lichtes beeinflusst, die sie umgibt; so wirken Sie durch die Wahl höchster Lichtqualität bei Leuchten in allen Anwendungsbereichen direkt auf Ihre Stimmung und Leistungsfähigkeit

Die Wahl der idealen Lichtfarbe

Nutzen Sie das ganze Spektrum möglicher Lichtfarben und schaffen Sie rund um die Uhr optimale Bedingungen für Ihre jeweiligen Aktivitäten: Tageslicht imitierendes, kühles und indirektes Licht steigert die Produktivität und fördert im Büro oder Home Office Ihre Konzentration. Direktes Licht unterstützt das Auge bei anspruchsvollen Sehaufgaben. Eine gemütliche, entspannende Atmosphäre nach getaner Arbeit erreichen Sie durch den Einsatz von warmem, weichem Licht.

Occhio near you

Empty